Chronik

1752

Graf Alexander Fürst zu Wied erteilt das Privileg zur Errichtung der sich 1753 konstituierenden Neuwieder Johannisloge "Caroline zu den drei Pfauen", benannt nach dem Vornamen der Fürstin und dem Wappentier des Fürstenhauses. Nach vierzig Jahren ruhte die Arbeit.

1883 

"Fidelitate et Veritate" - nach diesem Wahlspruch der Fürsten zu Wied wird die Johannisfreimaurerloge "Zur Wahrheit und Treue" gegründet. Die Brüder arbeiten nach dem Ritual der Großen Loge von Preußen, genannt Royal York zur Freundschaft.

1935

Zwangsauflösung durch das nationalsozialistische Regime.

1946

Wiedereinsetzung aller Rechte der Loge "Zur Wahrheit und Treue".

1950

Einrichtung und Lichteinbringung durch die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland.

2002  

250 Jahre Freimaurerei in Neuwied

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Freimaurerloge Zur Wahrheit und Treue